Warum Arthroul EF bei Arthrose ?

Warum Arthroul ?

Deswegen :

Um die häufige Frage zu beantworten wozu wird Methionin gebraucht ? , folgender Text :

L-Methionin

Knorpel besteht aus großem Anteil von Schwefel. Methionin ist eine besonders schwefelhaltige Aminosäure, die den Aufbau von Knorpelgewebe fördert. Methionin ist einer der wichtigsten und effektivsten Mikronährstoffe in der Ernährungstherapie einer Arthrose. Bereits nach vier Wochen scheint es Wirkungen zu zeigen, die mit denjenigen der klassischen Antirheumatika vergleichbar sind. Der große Vorteil: bei der Einnahme von L-Methionin sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Also Methionin wird zum Wiederaufbau des zerstörten Knorpelgewebes benötigt .

Und wozu Glycin ?

Ein Mangel der Aminosäure Glycin begünstigt möglicherweise Erkrankungen im Bereich der Knochen und Gelenke, wie Arthrose und Osteoporose. An der Universität Granada wurden dreihundert Arthrose- und Osteoporosepatienten vier Monate lang mit der Aminosäure behandelt. Der Schmerzmittelverbrauch sank erheblich (bis zu 55%).

Arthroul enthält : Glycin , Methionin , Magnesium und Zink .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s