Arthroul Bewertungen ( 8 )

Eben berichten: vorige Woche habe ich meiner Mutter Arthroul mitgebracht (ich hatte das Glück, ein 100g Döschen zu ersteigern), sie hat nach ihrer HüftTEP operation Anfang Dezember viel mehr Probleme an der anderen Hüfe bekommen (die früher oder später auch ersetzt werden muß). Auch macht ihr die Arthrose in der Schulter Probleme, wahrscheinlich weil sie diese durch das Krückenlaufen noch extra belastet hat.
Sie nimmt Arthroul seit 1 Woche – und die Schmerzen in beiden Gelenken sind weg! Und das mit nur 2 x am Tag so einem kleinen Messlöffel.
Bin selber ganz baff weil bei mir Arthroul zwar auch super hilft (vor allem viel mehr Funktion im Sprunggelenk)….aber ich hatte nicht solch einen Hammererfolg nach nur einer Woche und ich muß auch mehr nehmen (2 x 5 g) um relativ schmerzfrei zu sein.

 

Aus der Arthroul Anwendergruppe auf facebook

Arthrose mit Mikronährstoffen heilbar

Im Buch Medzinskandal Arthrose wird sehr schön beschrieben, dass Arthrose, selbst in schwersten Fällen, mit Mikronährstoffen heilbar ist . Diese Nährstoffe sind u.a. in Arthroul enthalten. Und zwar in der reinsten, also optimalsten , Form. Desweiteren liegt eine e-mail einer Arthroul Anwenderin vor, in der genau dies bestätigt wird. Wir werden sie in Kürze veröffentlichen.

 

 

Ursache der Arthrose

Desweiteren hat man die wichtigsten Bestandteile unserer Nahrung kurzerhand im Zuge der Industrialisierung entfernt – während z.B. das Mehl unserer Urgroßmüttern über wertvolle Nährstoffe für den Gelenkknorpel verfügte (die dunkle Mehlfarbe wies auf wichtige Bestandteile des Vollkorns hin, z.B. die Kieselsäure), sieht das heutige Mehl mit seiner weißen Farbe doch gleich viel ansprechender aus – erkauft wird damit aber ein Mangel an Nährstoffen, so nicht zuletzt Aufbaustoffen für den Knorpel, verbunden mitzahlreichen Erkrankungen, die diese Tatsache nach sich zieht…!

Dafür aber werden wir regelrecht mit säurebildenden Substanzen und Nahrungsgiften überschwemmt – zur Neutralisierung dieser aber benötigt unser Körper Mineralien – und jetzt raten Sie mal, wo er diese hernimmt, wenn er sie schon nicht über unsere modernen Nahrung erhält?

Er zapft diese leider u.a. aus unseren Gelenkknorpeln an und kanibalisiert sich damit selbst, um Schlimmeres (Tod aufgrund Übersäuerung und Vergiftung) zu verhindern. Die Arhrose wird gefördert..!

Quelle : arthrose-heilung.net

Arthrose – Ursachen

Es gibt 2 Ursachen zur Entstehung der Arthrose – abgesehen von direkt feststellbaren Ursachen , wie Unfällen .

1.) Die Überbelastung – seit Jahrzehnten auch als Verschleiss definiert und propagiert. Kommt bei einigen mit Sicherheit vor , z.B. Pofifussballspielern . Nicht umsonst, gibt fast jeder Proficlub seinen Spielern entsprechende Supplements.

2.) Hiervon spricht fast kaum jemand , aber es ist der weitaus grösste Arthroseauslöser : Umweltbelastungen . Ja, unsere Umwelt löst Arthrose aus . Und dies ist keine neue Erkenntnis : man kann dies auch googlen . Man muss es nur entsprechend eingeben . Umweltbelastungen lösen Entzündungen aus. Und wenn der Körper sie nicht mehr ausbalancieren kann , mangels Aminosäuren und deren entzündungshemmender Wirkung – entsteht Arthrose.

Es kommt exakt der Kreislauf in Gang , der rund um Arthroul beschrieben wurde. Und es erklärt : warum immer mehr Menschen unter Arthrose leiden. Und es erklärt auch , warum es überwiegend ältere Menschen sind , aber auch z.T. sehr junge.

Ein Ansatz zur Behandlung der Arthrose – aber vor allem der Prophylaxe – der einmal überdacht werden sollte.

Hier ist die Unabhängigkeit des Arztes bedroht

Warum Controlling so wichtig ist – arzt-wirtschaft.de FINANZEN

https://www.arzt-wirtschaft.de › Arzt & Buchhaltung

24.02.2010 – Jede dritte Praxis in Deutschland steht schon unter Bankenaufsicht!Freilich, unterBerücksichtigung von Aufwand und Ertrag ist

https://www.aerzteblatt.de/archiv/51471/Die-Arztpraxis-in-der-Insolvenz-Nicht-zwangslaeufig-das-Ende